Aktuelles

  • MS Elbe Princesse Bestes Flusskreuzfahrtschiff 2016
    •   

      MS Elbe Princesse erhält den Kreuzfahrt Guide Award als bestes Flusskreuzfahrtschiff 2016

      Im festlichen Rahmen wurden am 16. November in Hamburg die KREUZFAHRT GUIDE AWARDS 2016 verliehen. Ermittelt wurden sie von einer 12-köpfigen Experten-Jury und den Autoren des KREUZFAHRT GUIDE.

      "Mit den Kreuzfahrt Guide Awards", so die Initiatoren Uwe Bahn und Johannes Bohmann, "werden Kreuzfahrtschiffe geehrt, die in dem rasant wachsenden Markt durch außergewöhnliche Leistungen überzeugen." Zum achten Mal seit 2008 wurden die Preise vergeben. Sieben Sieger standen auf dem Podest. Jeweils vier Kandidaten waren in insgesamt sieben Kategorien nominiert.

      Thomas Götten von Anton Götten Reisen nahm den Preis für das Flusskreuzfahrtenschiff 2016, als Vertreter der Generalagentur von CroisiEurope in Deutschland, entgegen.

  • Termine 2017 Schiffsbesichtigung
    • Treffen Sie das Team von Croisi-Europe auf Messen und besichtigen Sie die MS Leonardo da Vinci am Tag der offenen Tür!


      Anton Götten Kreuzfahrt-Messe Saarbrücken

      vom 25. bis 26. März 2017

      Congresshalle Saarbrücken
      Erleben Sie die MS Leonardo da Vinci beim Tag der offenen Tür und erfahren Sie vieles rund um das Thema Kreuzfahrten.

      KARLSRUHE, mittleres Hafenbecken

      14.03. (Di) 10.00 – 17.00 Uhr

      Bus-Shuttle Karlsruhe

      In Karlsruhe bieten wir unseren Gästen einen kostenlosen Bus-Shuttle vom/zum Hauptbahnhof zum/vom Schiffsanleger. Abfahrten am Hauptbahnhof jeweils um 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und 14.00 Uhr; Aufenthalt an Bord ca. 1,5 Stunden.

      SPEYER, Rheinallee / Leinpfad

      15.03. (Mi) 10.00 – 17.00 Uhr

      MANNHEIM, Neckarsteige

      Nähe Collini-Center

      16.03. (Do) 10.00 – 17.00 Uhr

      MAINZ, Adenauer Ufer – Hotel Hilton

      18.03. (Sa) 10.00 – 17.00 Uhr

      19.03. (So) 10.00 – 17.00 Uhr

      Bus-Shuttle Frankfurt Hbf nach Mainz zum Schiffsanleger

      Wir bieten unseren Gästen aus Frankfurt einen kostenlosen Bus-Shuttle vom/zum Hauptbahnhof in Frankfurt zum/vom Schiffsanleger. Sichern Sie sich telefonisch Ihren Bus-Transfer unter Tel. 0681 3032-110

      KOBLENZ, Peter Altmeier Ufer – Mosel

      21.03. (Di) 10.00 – 17.00 Uhr

      TRIER, Hafen Ehrang am Ostkai 4

      23.03. (Do) 10.00 – 17.00 Uhr

      Bus-Shuttle Trier

      In Trier bieten wir unseren Gästen einen kostenlosen Bus-Shuttle vom/zum Hauptbahnhof zum/vom Schiffsanleger. Abfahrten am Hauptbahnhof jeweils um 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und 14.00 Uhr; Aufenthalt an Bord ca. 1,5 Stunden.

      SAARBRÜCKEN, Anleger an der Congresshalle

      25.03. (Sa) 10.00 – 17.00 Uhr

      26.03. (So) 10.00 – 17.00 Uhr

      Bus-Transfer Saarbrücken

      Für die Anreise zur Schiffsbesichtigung in Saarbrücken haben wir einen Bus-Transfer eingerichtet, der Sie von verschiedenen Zustiegsorten nach Saarbrücken bringt und wieder zurück. Der Fahrpreis beträgt € 3 für die Hin- und Rückfahrt. Sichern Sie sich Ihren Bus-Transfer und buchen Sie vorab unter der Telefon-Nr. 0681 3032-110.

      Fahrplan Bus-Transfer Saarbrücken

      Linie 1

      Samstag           Sonntag

      Abfahrtsort   Abfahrt              Abfahrt 1        Abfahrt 2

      Merzig          12.00 Uhr          8.55 Uhr         14.00 Uhr

      Dillingen        12.25 Uhr          9.20 Uhr         14.25 Uhr

      Saarlouis      12.35 Uhr          9.30 Uhr         14.35 Uhr

      Rückfahrt     16.30 Uhr          12.45 Uhr       17.00 Uhr

      Linie 2

      Samstag           Sonntag

      Abfahrtsort   Abfahrt              Abfahrt 1        Abfahrt 2

      Zweibrücken 11.15 Uhr          8.40 Uhr         14.00 Uhr

      Homburg      11.45 Uhr          9.10 Uhr         14.30 Uhr

      St. Ingbert     12.10 Uhr          9.35 Uhr         14.55 Uhr

      Rückfahrt     16.00 Uhr          12.45 Uhr       17.00 Uhr

      Linie 3

      Samstag           Sonntag

      Abfahrtsort   Abfahrt              Abfahrt 1        Abfahrt 2

      St. Wendel    11.20 Uhr          8.45 Uhr         14.00 Uhr

      Ottweiler       11.40 Uhr          9.05 Uhr         14.20 Uhr

      Neunkirchen 12.05 Uhr          9.30 Uhr         14.45 Uhr

      Rückfahrt     16.00 Uhr          12.45 Uhr       17.00 Uhr

       

  • Schiffstaufe MS Elbe Princesse
    • Feierliche Schiffstaufe in der Hauptstadt

      Das neue Schaufelradschiff MS Elbe Princesse startet zu seinen Flusskreuzfahrten von Berlin bis Prag auf Elbe und Moldau


      Gute Fahrt für die MS Elbe Princesse: Am Donnerstag, 14. April 2016, haben Anke Rehlinger, Wirtschaftsministerin des Saarlandes, und Jean-Claude Tribolet, französischer Gesandter in Deutschland, in Berlin Tegel das neueste Flusskreuzfahrtschiff von CroisiEurope getauft. Von Tegel aus wird das jüngste Mitglied der Flotte ab sofort zu seinen Kreuzfahrten über die Elbe und Moldau bis nach Prag starten. Die Jungfernfahrt beginnt am 19. April. Die neuntägigen Reisen zwischen der deutschen und der tschechischen Hauptstadt mit Landausflügen in Magdeburg, Wittenberg, Meißen und Dresden werden über die ganze Saison bis Ende Oktober angeboten. Mit der MS Elbe Princesse bringt die französische Reederei erstmals ein Schaufelrad-Kabinenschiff auf diese Strecke. Die historische Antriebsform ermöglicht einen geringen Tiefgang und macht die Elbe damit auch bei niedrigem Wasserstand befahrbar. 

      Das neue Flusskreuzfahrtschiff von CroisiEurope ist 95 Meter lang und 10,5 Meter breit. 80 Passagiere haben auf der MS Elbe Princesse Platz. Die 40 geräumigen Kabinen verfügen über Klimaanlagen, Heizung, einen Flatscreen, Radio, Safe und Minibar. Neben einem Restaurant befindet sich ein großzügiger Barbereich mit Tanzfläche an Bord. Das Panorama können die Gäste vom großen Sonnendeck aus genießen. Die MS Elbe Princesse wird von zwei Heck-Schaufelrädern angetrieben, so dass auch die Durchfahrt durch besonders schmale Schleusen erfolgen kann.

      Dank seiner überschaubaren Größe wird das Flusskreuzfahrtschiff direkt in den Zentren der historischen Städte anlegen können. Die Lutherstadt Wittenberg gehört ebenso zum Programm wie das für sein Porzellan bekannte Meissen und das Elb-Florenz Dresden. Ausflüge führen nach Potsdam und in das Elbsandsteingebirge. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist die Goldene Stadt Prag.

  • Tag der offenen Tür auf der MS Leonardo da Vinci
    • Machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

      Erleben Sie die MS Leonardo da Vinci beim Tag der offenen Tür.

      Sehen Sie unsere Multi-Media-Show (ca. 25 Minuten) zum Thema "Faszination Flusskreuzfahrten".

      Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

      Frankfurt, Untermainkai am Holbeinsteg

      20.02. (Sa) - 21.02. (So) 10.00 - 17.00 Uhr

      Mainz, Adenauer Ufer - Hotel Hilton

      23.02. (Di) 10.00 - 17.00 Uhr

      Mannheim, Neckarsteige Nähe Collini-Center

      25.02. (Do) 10.00 - 17.00 Uhr

      Speyer, Rheinallee / Leinpfad

      26.02. (Fr) 10.00 - 17.00 Uhr

      Karlsruhe, mittleres Hafenbecken

      27.02. (Sa) - 28.02. (So) 10.00 - 17.00 Uhr

  • Zu Gast bei einer Prinzessin
    • Taufe der MS Loire Princesse

      Das neu gebaute Schaufelrad-Schiff MS Loire Princesse startet im April seine Kreuzfahrten – Premiere für ein Hotelschiff auf der Loire

      Am 2. April 2015 wurde das neue Flaggschiff von CroisiEurope in Nantes getauft. Für die Reederei war es ein ganz besonderer Moment, denn die Loire Princesse ist ein ungewöhnliches Flusskreuzfahrt-Schiff: Es besitzt zwei Schaufelräder. Der Rückgriff auf diese nostalgische Form des Antriebs hat ihren Grund. Sie ermöglicht erstmals eine Kreuzfahrt auf der Loire mit einem Kabinen-Schiff.

      Reisende können ab sofort eine mehrtägige Reise auf dem Fluss machen, um das berühmte Tal mit seinen Schlössern und Weinbergen zu erleben.

      Bis Ende Oktober 2015 bietet CroisiEurope die sechstägigen Kreuzfahrten an, die von Nantes aus an die Loire-Mündung nach Saint-Nazaire, aber auch nach Ancenis und Angers führen. Bei Landausflügen werden die Kreuzfahrer der Weinstraße „Route de Muscadet“ folgen und die edlen Tropfen der Region probieren. Wie die Könige des Landes die französische Lebensart pflegten, sehen die Reisenden in zwei der schönsten Loire-Schlösser, Château d’Azay-le-Rideau und Château Saumur.

      Reiseverlauf

      Ihr niedriger Wasserstand machte die Loire bislang zu einem sehr schwer zu befahrenden Fluss. Durch die innovative Weiterentwicklung des traditionellen Schaufelradantriebs zu einem neuen Schiffstyp kann CroisiEurope eine neue Ära der Flusskreuzfahrt auf der Loire einläuten. Über 48 Kabinen, die auf dem Oberdeck auch einen Balkon haben, verfügt die Loire Princesse.

      In Nantes startet die Kreuzfahrt. Die ehemalige Residenz der bretonischen Herzöge lernen die Reisenden auf einem Stadtrundgang näher kennen, bevor das Schiff Kurs nimmt auf Saint-Nazaire. Vom Sonnendeck aus bieten sich erste herrliche Ausblicke ins Loire-Tal. Die Hafenstadt am Atlantik ist bekannt für ihre Werften, auf denen Schiffe wie die Queen Mary II gebaut wurden. Auch die Loire Princesse ist hier Anfang des Jahres vom Stapel gelaufen.

      Zweites Ziel der Kreuzfahrt ist der Ort Ancenis, von dem aus ein Landausflug über die „Route du Muscadet“ führt. Der im Weinbaugebiet Muscadet angebaute gleichnamige Weißwein wird aus der Rebsorte Melon de Bourgogne erzeugt. Welche Aromen er besitzt, testen die Reisenden stilecht in einem Schloss.

      Ein Weltkulturerbe der UNESCO steht danach auf dem Programm. Die Stadt Angers ist einer der Anziehungspunkte an der Loire. Das Château d’Angers mit seinen Festungsmauern und Gartenanlagen beherbergt den berühmten 100 Meter langen Wandteppich „Zyklus der Apokalypse“.

       

      Ein weiterer Landausflug bringt die Kreuzfahrer ins „Tal der Könige“. Nirgendwo in Frankreich gibt es so viele Zeugnisse aus der Renaissance wie im Loire-Tal. Eines dieser Schmuckstücke ist das Château d’Azay-le-Rideau. Es liegt auf einer kleinen Insel und gilt als eines der faszinierendsten Schlösser des Loire-Tals. Im Inneren glänzt es mit prunkvollen Gemächern. Auch das majestätische, über der Loire thronende Schloss Saumur blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Seit der Errichtung übernahm es die Funktion einer Festung, war Vergnügungswohnsitz aber auch Residenz von Gouverneuren Dabei erinnert das Château mit seinen achteckigen Türmen und Ziergiebeln an ein Märchenschloss.

      Von Angers aus kehrt die Loire Princesse zurück nach Nantes, wo die Gäste von Bord gehen.

       

      Eine besondere Kreuzfahrt erwartet Sie.

       

       

      Sie haben Fragen, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: 0681 3032-120 oder info@croisieurope.de

  • 20 Jahre CroisiEurope und Anton Götten Reisen
    • Eine starke Partnerschaft

      Anton Götten Reisen und CroisiEurope feiern ihre 20-jährige Zusammenarbeit mit einem Gala-Abend - "Club der Besten" Auszeichnung der umsatzstärksten Reisebüros

       

       

      Saarbrücken, 23. März 2015 – Ein besonderes Jubiläum braucht einen besonderen Ort zum Feiern. Für die Reederei CroisiEurope und Anton Götten Reisen, die 2015 auf eine 20-jährige erfolgreiche Partnerschaft zurückblicken, kann das nur ein Schiff sein. An diesem Montag, 23.3.2015, legte die MS Lafayette, das Flaggschiff der Flotte von CroisiEurope, im Zentrum Saarbrückens an, um Gäste aus ganz Deutschland für ein Gala-Dinner an Bord zu nehmen. Im Mittelpunkt des Abends standen die Reisebüros, die seit 20 Jahren mit CroisiEurope und Anton Götten Reisen zusammenarbeiten und eine wichtige Rolle beim Vertrieb der Flusskreuzfahrten in Deutschland spielen. Die beiden Unternehmen nahmen das Jubiläum zum Anlass, um die umsatzstärksten Agenturen über diesen Zeitraum auszuzeichnen.

      „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir durch die Partnerschaft mit Anton Götten Reisen unseren Marktanteil im deutschsprachigen Bereich in den vergangenen 20 Jahren kontinuierlich ausbauen konnten“, erklärte Christian Schmitter, Generaldirektor CroisiEurope, im Rahmen der Preisverleihung. „Wir gehören heute zu den größten Anbietern von Flusskreuzfahrten in Europa und haben eines der umfangreichsten Programme. Weit über 200.000 Gäste reisten 2014 auf unseren über 30 Schiffen und mehr als 50 Routen.“

      Schmitter weiter: „Die Zusammenarbeit mit unserem saarländischen Partner hat sich ausgesprochen erfolgreich entwickelt. 2014 konnte Anton Götten Reisen über 21.000 Passagiere aus dem deutschsprachigen Vertriebsraum für unsere Flusskreuzfahrten gewinnen. Unsere beiden Familienunternehmen verbindet eine herzliche, deutsch-französische Freundschaft. Wir wollen auch in Zukunft gemeinsam unser Angebot für den deutschen Markt ausbauen und innovative Reiseideen erarbeiten.“

      Club of the Best

      Seinen Dank sprach Christian Schmitter den Reisebüros aus. Er überreichte den umsatzstärksten Agenturen der vergangenen 20 Jahre die Urkunde „CroisiEurope - Club of the Best“ für ihre erfolgreiche Arbeit. Freuen über diese Auszeichnung konnte sich das TUI ReiseCenter Götten in Neunkirchen (Platz 1), das Reisebüro Junker in Kaiserslautern (2), das Reisebüro Schmid in Zweibrücken (3), das Luxtours Reisebüro in Hermeskeil (4) und das TUI ReiseCenter Ottweiler (5).

      „Die Flusskreuzfahrten von CroisiEurope werden mittlerweile deutschlandweit in den Reisebüros vertrieben“, erläuterte Thomas Götten, Geschäftsführer von Anton Götten Reisen. „Wir freuen uns, dass wir mit über 1.000 Reisebüros in Kontakt stehen. Immer mehr von ihnen nehmen auch die Chance wahr, selbst Gruppenreisen auszuschreiben. Das beginnt mit kleinen Gruppen und reicht bis zum Vollcharter. Dabei haben die Agenturen unsere volle Unterstützung. Wir versorgen sie mit Texten, Reiseführern und Bildmaterial und bieten eine umfangreiche Kooperation an. Alle Reisen von CroisiEurope sind über Amadeus buchbar.“

      Auf die nächsten 20 Jahre und eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

  • Flottenausbau bei CroisiEurope
    • Reederei baut ein Schaufelrad-Kreuzfahrtschiff für Elbe und Moldau

      Reisen von Berlin bis Prag ab Frühjahr 2016

      Ab Frühjahr 2016 können Kreuzfahrer die Elbe und Moldau auf besondere Art und Weise bereisen. Die Reederei CroisiEurope hat bei den renommierten Schiffswerften von Saint-Nazaire ein Schaufelrad-Kreuzfahrtschiff in Auftrag gegeben, das auf der Route von Berlin über Magdeburg, Wittenberg, Meissen und Dresden bis nach Prag unterwegs sein wird. Durch die besondere Technik des Schaufelradantriebes ist es möglich, die Elbe das ganze Jahr auch bei niedrigem Wasserstand zu befahren. Die Elbe Princesse wird das zweite Schiff der Flotte von CroisiEurope, das die alte Tradition der Schaufelräder wieder aufnimmt und nach modernstem Stand neu umsetzt. Bereits kurz vor Bauabschluss steht die Loire Princesse, die im April 2014 in Nantes getauft wird. Bei diesem Schiff befinden sich die Schaufelräder an den Seiten. Die Elbe Princesse dagegen wird von Heck-Schaufelrädern angetrieben, die auch die Durchfahrt besonders schmaler Schleusen gewährleisten.

      Das neue Elbe-Schiff von CroisiEurope wird 95 Meter lang und 10,5 Meter breit sein. 80 Passagiere haben auf der Elbe Princesse Platz. Die 40 geräumigen Kabinen verfügen über Klimaanlagen, Heizung, einen Flatscreen, Radio, Safe und Minibar. Neben einem Restaurant befindet sich ein großzügiger Barbereich mit Tanzfläche an Bord. Das Panorama können die Gäste vom großen Sonnendeck aus genießen.

      Dank ihrer überschaubaren Größe wird die Elbe Princesse direkt im Herzen der historischen Städte anlegen können. Die Lutherstadt Wittenberg liegt ebenso auf der Route wie das für sein Porzellan bekannte Meissen und das Elb-Florenz Dresden. Ausflüge führen nach Potsdam und in das Elbsandsteingebirge. Am Zusammenfluss von Elbe und Eger erhebt sich die tschechische Königsstadt Litorice mit ihren Renaissance- und Barockbauten. Ein Höhepunkt der Reise wartet zum Schluss: die Goldene Stadt Prag.

       

  • CroisiEurope auf dem Mekong
    • Companie Fluviale du Mekong by CroisiEurope

      CroisiEurope entwickelt sich stetig weiter und baut seine Flotte stetig aus.

      Im Vorfeld der ITB hat CroisiEurope die „Compagnie Fluviale du Mékong“ gekauft. Eine Zusammenarbeit zwischen der „Compagnie Fluviale du Mékong“ und CroisiEurope bestand schon länger, da CroisiEurope bereits seit 4 Jahren die RV Indochine im Vollcharter hatte.

      Die „Compagnie Fluviale du Mékong“ wird ihren Markennamen behalten, allerdings wird dieser um den Zusatz „by CroisiEurope“ erweitert.

      Durch diesen Schritt rücken 4 weitere Schiffe in die Flotte von CroisiEurope. Diese charmanten, im Kolonialstil gehaltenen Einheiten kreuzen auf dem Mekong in Vietnam und Kambodscha. Die bewährten Routings bleiben unverändert und führen von August bis April von Siem Reap über Phnom Penh nach Saigon und umgekehrt.

      Die RV INDOCHINE, ein 4-Sterne-Schiff im Kolonialstil, bietet Wohlbehagen und Komfort, ist 50 Meter lang und 10 Meter breit. Sie bietet Platz für 48 Passagiere und verfügt über 24 geräumige Kabinen (16 m2). Sie ist ausgestattet mit einem 90 m2 großen Panoramarestaurant, einem großen Salon, einer Bar und einem 250 m2 Sonnendeck mit Liegestühlen. Sie ist vollständig mit exotischen Harthölzern verkleidet.

      Die Flotte der „Compagnie Fluviale du Mékong by CroisiEurope“:

      RV Indochine                         48 Passagiere in 24 Kabinen

      RV Lan Diep                          44 Passagiere in 22 Kabinen

      RV Tioum Tou 1                     20 Passagiere in 10 Kabinen

      RV Tioum Tou 2                     28 Passagiere in 14 Kabinen

      Eine zusätzliche Einheit im ähnlichen Stil wurde bereits in Vietnam in Auftrag gegeben und wird nach Fertigstellung die Flotte erweitern.

      Natürlich wird CroisiEurope den Standard bieten, den seine Stammgäste gewohnt sind und die elsässische Reederei zum Europäischen Marktführer gemacht haben. Zur Qualitätssicherung befindet sich ein Kreuzfahrtdirektor von CroisiEurope an Bord, der den Standards der Reederei sicherstellt.

  • Die MS Loire Princesse kommt 2015
    • Weltneuheit 2015

      Flusskreuzfahrt mit einem Kabinen-kreuzfahrtschiff auf der Loire 

      Die französische Reederei CroisiEurope kreuzt ab April 2015 mit einem Schaufelradschiff auf der Loire.

      Wieder einmal ist es dem elsässischen Familienunternehmen gelungen, einen neuen Fluss für Kabinenkreuzfahrtschiffe zu erschließen.

      Die MS Loire Princesse wird von einem einzigartigen Schaufelantrieb angetrieben und einen sehr geringen Tiefgang haben. Das Kreuzfahrtschiff wird in der berühmten Werft STX France in St. Nazaire gebaut und wir 48 Kabinen verteilt auf 2 Passagierdecks haben. Die Kabinen auf dem Oberdeck werden jeweils mit einem eigenen Balkon ausgestattet sein (ca. 4 Quadratmeter). Alle Kabinen haben eine Grundfläche von 15 Quadratmetern und sind modern und hochwertig ausgestattet (individuell regulierbare Klimatisierung, Dusche/WC, Flachbildschirme, SAT-TV, Radio, Safe, Minibar und W-LAN).

      Die MS Loire Princesse wird ab/bis Nantes das Loire-Tal der Schlösser befahren. Im ersten Jahr wird es Touren von 6 oder 8 Tagen angeboten.

      CroisiEurope wird auf dem deutschsprachigen Markt seit 19 Jahren vom Saarbrücker Reiseveranstalter Anton Götten Reisen vertreten. Dass der zukünftige Heimathafen der MS Loire Princesse auch gleichzeitig die Partnerstadt von Saarbrücken ist, freut natürlich das Erfolgsteam CroisiEurope und Anton Götten Reisen sehr.


      Nantes – Saint-Nazaire – Ancenis – Angers – Schlösser der Loire – Nantes